Von Klammlichtern und Wasserfällen: Die besten Ausflugstipps für den Sommer in Österreich

On 3. August 2020

München, 30. Juli 2020 (w&p) ― Heiße Temperaturen, lange Tage, leichtes Lebensgefühl: Es ist Sommer! Insbesondere nach den kräftezehrenden letzten Wochen und Monaten gilt es jetzt, Sonne und Kraft en masse zu tanken und die Natur in seiner ganzen Fülle zu genießen. Wo ginge das besser als in Österreich? Die Alpenrepublik präsentiert sich vital, aktiv und voller Unternehmungsmöglichkeiten, von der traumhaften Landschaft ganz zu schweigen. Wilde & Partner Communications hat die besten Ausflugstipps für den Sommer in Österreich zusammengestellt.

 

Krimmler Wasserfälle im Salzburger Land

Die Reiseexperten der Urlaubspiraten empfehlen einen Ort, der für Faszination sorgt! Die Krimmler Wasserfälle beeindrucken mit ihrer Fallhöhe von 385 Metern und laden mit vielen kleinen Regenbögen, die die Sonne auf die weißen Wasserschleier zaubert, zum Träumen ein. Über einen Wanderweg im Nationalpark Hohe Tauern in Krimml gelangen Besucher zu dieser atemberaubenden Kulisse. Sie sind die höchsten Wasserfälle Österreichs und stürzen drei Fallstufen hinunter. Für die Benutzung des Wanderweges fällt üblicherweise eine Gebühr von vier Euro an, diese entfällt jedoch für Gäste des Hotels Krimml. Ein passendes Angebot für zwei Nächte im Vier-Sterne-Hotel mit Frühstück und Drei-Gänge-Menü gibt es pro Person ab 79 Euro hier: www.urlaubspiraten.de/hotels/an-den-krimmler-wasserfallen-hotel-krimml-im-salzburger-land_62033

 

Swarovski Kristallwelten Ein magisches Erlebnis für die ganze Familie

Zirkuszauber, echter Schnee mitten im Sommer und funkelnde Kristalle: Die Swarovski Kristallwelten sind auch im Sommer 2020 ein perfektes Ausflugsziel für Familien sowie Kunst-, Design- und Kristall-Liebhaber. In Wattens in Tirol erleben die Gäste in 17 Wunderkammern abwechslungsreiche und beeindruckende Installationen. „Silent Light“, die neueste Wunderkammer, lädt in ein Winterwunderland, das an heißen Sommertagen mit Schnee und Eis für garantierte Abkühlung sorgt. Im 7,5 Hektar großen Garten warten weitere Highlights, wie die Kristallwolke oder ein Karussell. Von 8. August bis 6. September 2020 heißt es „Manege frei“, wenn Artisten des Circus Roncalli im Garten für Nostalgie und Poesie sorgen. www.kristallwelten.swarovski.com

 

Lake Life am Achensee

Azurblaues Wasser und majestätische Gipfel: Der Achensee ist ein Naturidyll inmitten der Alpen. Im Sommer begeistert die Region neben ihrer landschaftlichen Schönheit insbesondere auch mit der Vielfalt an Aktivitäten, die rund um den See möglich sind. Von einer herausfordernden Partie Golf über Paragliding bis hin zu klassischen Wander- und Biketouren ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am See selbst genießen Gäste das „Lake Life“ in Reinform. Das klare Wasser ist ein wahres Sportparadies, in dem Schwimmen, Stand-up-Paddeln, Surfen, Segeln oder Angeln Erlebnis pur sind. Zwischen Mai und Oktober haben Besucher ebenfalls die Möglichkeit, Ruder-, Tret- oder Elektroboote auszuleihen und damit das malerische Gewässer zu erkunden. Highlight am Abend: Der Sundowner direkt am Ufer des Achensee vom eigenen Balkon aus. www.travelcharme.com/hotels/fuerstenhaus-am-achensee

 

Beleuchtete Klamm und Abenteuer für echte Entdecker

Zell am See-Kaprun bietet das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches Programm mit unvergesslichen Erlebnissen der perfekte Anlass für einen Tagesausflug in die Region. Besonders jetzt im Sommer entdecken Besucher die Highlights noch einmal aus einer neuen Perspektive. Die beeindruckende Sigmund Thun Klamm verzaubert zwischen dem 3. Juli und dem 7. September 2020 jeden Montag bei der „Sagenhaften Nacht des Wassers“ und erstrahlt freitags bei den „Klammlichtern“ in magischem Glanz. Farbenfrohe Lichtinstallationen verwandeln das Naturschauspiel in ein mystisches Erlebnis und versetzen die Besucher ins Staunen. Wer auf der Suche nach mehr Abenteuer ist, erforscht im Zuge der Kitzsteinhorn Explorer Tour zusammen mit einem Ranger den Gletscher und erfährt Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Hohe Tauern. Die Tour startet von Juli bis September täglich um 9 Uhr morgens und führt zu Fuß und via Bergbahn vom Tal bis zum Gletscher durch vier Klimazonen. Nach circa dreieinhalb Stunden endet der Trip mit dem spektakulären Ausblick auf der Plattform „Top of Salzburg“ in über 3.000 Metern Höhe. www.zellamsee-kaprun.com/de/events

 

Schaubergwerk „Salzwelten“ in Wagrain

Wagrain ist vielen nur als Wintersportort ein Begriff dabei hält die Marktgemeinde im Salzburger Land auch im Sommer zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten bereit. Nur eine Autostunde entfernt, befindet sich in Hallein das bekannte Schaubergwerk „Salzwelten“. Bei einer Führung durch das älteste Schaubergwerk der Welt erfahren die Besucher auf eindrucksvolle Weise, wie keltische Bergleute vor über 2.500 Jahren Meter um Meter in den Dürnberg geschlagen haben, um das berühmte „weiße Gold“ zu finden. Höhepunkte der Führung sind die Fahrt mit einem Floß über den unterirdischen Salzsee, zwei Bergmannsrutschen und die abenteuerliche Fahrt mit der Grubenbahn. Ganz neu eröffnet hat in diesem Jahr außerdem die Schausaline, wo sich der Pfannmeister beim Salzsieden über die Schulter schauen lässt. Als Unterkunft empfiehlt sich das Vier-Sterne-Sporthotel Wagrain. Zwei Übernachtungen mit All Inclusive sind beim Erlebnisreisenspezialisten Ameropa schon ab 224 Euro pro Person im Deluxe-Doppelzimmer buchbar: www.ameropa.de/sporthotel-wagrain

 

Auf Tierbeobachtung im Nationalpark Hohe Tauern

Der Nationalpark Hohe Tauern ist um eine Attraktion reicher: In St. Jakob im Defereggental haben Besucher ab sofort vom neuen 22 Meter hohen Wildtierbeobachtungsturm einen grandiosen Weitblick über den größten zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen. Highlight ist das auf der obersten Plattform installierte Teleskop ST Vista von SWAROVSKI OPTIK. Dank der 30-fachen Vergrößerung können Nature Watch-Liebhaber Wildtiere und seltene Vögel entdecken und aus nächster Nähe beobachten. www.hohetauern.at

 

Comments are closed.