Dr. Heike Hilgarth

On 5. Oktober 2021 ""

Dr. Heike Hilgarth Foto:Dr. Heike Hilgarth

Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker gründet Wissenschaftsreferat

Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. gründet ein Wissenschaftsreferat zur fachlichen Stärkung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in der Klinischen Pharmazie.

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Verbands gab der ADKA-Präsident Dr. Thomas Vorwerk die Gründung eines Wissenschaftsreferates bekannt. Die ADKA beschreitet mit der Gründung dieser neugeschaffenen Stelle den ersten konkreten Schritt in Richtung einer künftigen „ADKA-Akademie für Klinische Pharmazie im Krankenhaus“.

Durch die Gründung des neuen Wissenschaftsreferats wird“, so betont Dr. Thomas Vorwerk, der zukunftsweisende Beschluss des ADKA-Vorstandes nach außen sichtbar. „Das Thema AMTS wird im Krankenhaus durch Krankenhausapotheker*innen besetzt“ lautet die Devise. Erste konkrete Aufgabe wird die Koordination und Umsetzung der Maßnahmen sein, welche die ADKA beim AMTS-Aktionsplan 2021 – 2024 des Bundesgesundheitsministeriums übernimmt oder bei denen sie ihre Mitwirkung zugesagt hat.

Für die Besetzung dieser Stelle konnte mit Dr. Heike Hilgarth eine Kollegin gewonnen werden, die aus ihrer bisherigen Tätigkeit als Stationsapothekerin im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf große Erfahrung in AMTS und CLMM mitbringt. Nach ihrem Pharmaziestudium in Leipzig (1997-2002), sammelte Frau Dr. Hilgarth erste klinisch-pharmazeutische Erfahrungen in Ipswich (Großbritannien) und ging im Anschluss 2006 als Stationsapothekerin ans Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Dort hat sie die klinisch-pharmazeutische Betreuung in den Stationsalltag der Erwachsenen-Intensivmedizin etabliert sowie als Apothekerin im Antibiotika-Stewardship-Team gearbeitet. Die Besetzung dieser Position darf konkret als wissenschaftliche Aufwertung der AMTS- und CLMM-Themen gewürdigt werden.

 

Comments are closed.